4. Schulversammlung "So viel Müll?!"

Eines unserer Schwerpunktthemen als Umweltschule ist in diesem Jahr Müllvermeidung - und ganz besonders haben wir dabei den Plastikmüll im Auge.

Im März fand dazu für alle Klassen das Projekt "Das Plastikgeheimnis" statt. Alle Schüler wurden dadurch sehr aufmerksam gemacht für die Mengen an Materialien aus Plastik, die wir so im täglichen Leben verbrauchen.

Bereits seit Weihnachten sammeln wir für unser Schulfest Ende Juni die bunten Flaschendeckel aus Plastik

Für unsere 4. Schulversammlung hatten die Schüler und Schülerinnen in der Umwelt-AG aus den Plastikdeckeln tolle Mandalas gelegt - als Beispiel dafür, was man aus den Verschlüssen noch so alles machen kann.

Wir vereinbarten, nun eine Woche lang den Plastikmüll in den Klassenzimmern getrennt zu sammeln und uns am 7. April wieder zur nächsten Versammlung zu treffen. Den musikalischen Abschluss bildete diesmal nicht unser Schullied - die Umwelt-AG hatte mit ihrer Lehrerin Frau Kneip einen schmissigen Rap einstudiert - mit Plastikflaschen als Instrumente!

Eine Woche später trafen wir uns wieder in der Aula mit unserem gesammelten Müll der Woche. In manchen Klassenzimmern hatten zwar die Reinigungspersonen mehr als gründlich gearbeitet und den sorgfältig weggelegten Plastikmüll bereits weggeworfen.

Trotzdem bekamen wir doch einiges an Müll zusammen, den wir an den Wertstoffhof weitergeben werden.

Der gesondert gesammelte Müll kann so wieder recycelt - wieder verwertet - werden.

Um  einen weiteren Teil Müll zu vermeiden, stellte Frau Kneip nun unserer nächstes Projekt vor: die grüne Tonne.

Da wir immer mittwochs unsere Schulobstlieferung bekommen, fällt dann beim Schälen von Obst und Gemüse einiges an Abfall an. Diesen Müll werden wir nun getrennt in der Komposttüte sammeln und vielleicht sogar in einem Eck des Pausenhofes einen Komposthaufen anlegen. So kann jeder selber sehen, wie daraus wieder Erde wird.

Zum Abschied in die Osterferien rappten wir diesmal alle den Song der Umwelt-AG mit.