Projekt Schulhund Feli

Auf Initiative unserer Kollegin Veronika Schmidt haben wir seit dem Schuljahr 2016-17 eine äußerst beliebte vierbeinige Mitarbeiterin - unsere Schulhündin Feli.

Es handelt sich um den eigenen Hund von Fr. Schmidt, eine Golden Retriever Hündin.

Aus pädagogischer Sicht können Hunde als Helfer zur Entwicklung sozialer und personaler Kompetenzen beitragen. Die Rückmeldungen zum Einsatz eines tierischen, pädagogischen Helfers sind durchweg positiv. Daher freuen wir uns über das Engagement von Frau Schmidt sehr. Vor dem Einsatz fragen wir einige wichtige Informationen zu Grundvoraussetzungen bei den Kindern (pathologische Angst vor Hunden, Allergien) bei den Eltern ab.

Zur Vorbereitung besprechen wir grundsätzlich mit allen Schülern das sichere Verhalten bei der Begegnung mit Hunden, auch wenn der Hund nicht in allen Klassen eingesetzt werden kann. Das wäre für den Hund natürlich zu viel. Der Hund wird auch zu keinem Zeitpunkt frei im Schulhaus oder auf dem Pausenhof herumlaufen.

Einige wichtige Informationen zu diesem Projekt:

 

Schulhund Feli an der Grundschule Esting

Definition Schulhund

·        Teil der tiergestützten Pädagogik

·        unter einem Schulhund versteht man einen Hund, der regelmäßig eine gewisse Zeit im Klassenzimmer und Unterricht verbringt.

·        Schulhunde sollen beitragen zur

  •   Verbesserung des sozialen Gefüges
  •   Verbesserung der Lehrer-Schüler-Beziehung
  •   Verbesserung des Klassenklimas
  •   Verbesserung der individuellen sozialen Kompetenz der Schüler

Effekte von Hunden in der Schule

Die meisten positiven Effekte liegen Berichten von Lehrkräften mit Schulhunden zugrunde. Es gibt nur wenige Forschungen, diese wenigen bestärken aber die Praxiserfahrungen.

·        Steigerung der Empathie gegenüber Tieren

·        verbesserte Integration in den Klassenverband

·        Reduktion von aggressivem Verhalten, v.a. bei Jungen

·        Verbesserung des Klassenklimas

·        gesteigerte Aufmerksamkeit gegenüber der Lehrkraft

·        Steigerung der Lernfreude

·        Verbesserung der Einstellung gegenüber der Schule, weniger Schulunlust

·        gesteigerte Konzentration und Motivation

Vorstellung Schulhund „Feli“

·        Golden Retriever Hündin

·        „Fuchurs Golden Flying Felice“ , 5 Jahre alt

·        von einem VDH  (Verband für das deutsche
Hundewesen) anerkannten Golden Retriever
Züchter aus der Nähe von Frankfurt

·        mit 9 Wochen zu uns gekommen
→ besuchen seitdem regelmäßig die Hundeschule Huber in Olching/ Emmering

·        zusammen Prüfung zum BHV- Hundeführerschein 2013 abgelegt und bestanden
→ Sachkundenachweis in Theorie und Praxis

·        Feli besucht seit 2013 Kindergärten, Schulen und Ferienprogramme (zusammen mit der Hundeschule)
→ Schulung der Kinder im richtigen Umgang mit Hunden

Feli in der Schule

Feli soll donnerstags von 8 Uhr bis 11.35 Uhr am Unterricht der Klasse von Frau Schmidt teilnehmen.

Felis Aufgaben:

·        Präsenz/ Anwesenheit

·        bei Proben/ Referaten ängstlichen Schülern an die Seite legen

·        Müll aufräumen (mit Korb)

·        Arbeitsblätter einsammeln (Korb)

·        Aufgaben apportieren

·        Belohnungssystem: Tricks zeigen, Apportieren

·        evtl. Ausweitung zum Lesehund → Leseförderung

·        Umgang mit Hunden lehren und zeigen