LKW-Training - im Toten Winkel

Im HSU - Unterricht der 4. Klassen wird im Rahmen der Verkehrserziehung bei der Vorbereitung auf den "Radl-Führerschein" ausführlich der „tote Winkel“ behandelt. Dabei herrscht bei vielen Schülerinnen und Schülern immer wieder Ungläubigkeit darüber, dass sich sogar eine ganze Klasse im toten Winkel eines LKWs „verstecken“ kann.

         
Herr Erhart von der ME Logistik in Olching hatte sich dazu bereit erklärt, mit den Kindern ein Sicherheitstraining durchzuführen und ihnen dabei live zu zeigen, welche Bereiche für den LKW-Fahrer im "Toten Winkel" liegen.

 

          
                      

                

Die Erfahrung war für die Viertklässler sehr beeindruckend und wird sie bestimmt dazu animieren, zu LKWs und anderen Großfahrzeugen einen übergroßen Abstand zu halten und zu warten, bis das Fahrzeug weg ist - egal, wer die Vorfahrt hat, vor allem beim Abbiegen.

                   

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Erhart und der Firma ME Logistik für das große Engagement und den enormen Zeitaufwand, mit dem Herr Erhart das Training für die Klassengruppen insgesamt 6 mal durchgeführt hat!