Mit der Feuerwehr im Toten Winkel

               .

Nachdem alle Viertklässler erfolgreich den heißersehnten Fahrradführerschein bestanden hatten, war es unserem Polizisten Herrn Dost ein Anliegen, die Schülerinnen und Schüler auch auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

              

             

                   

Das ließ sich Herr Spiegel, ein Schülerinnenvater, nicht zweimal sagen, nahm sich frei und organisierte einen großen LKW auf dem Gelände der Estinger Feuerwehr.

                

                   

Nun konnte jeder Viertklässler und jede Viertklässlerin den „Toten Winkel“ in dem Führerhaus des LKW selber erleben. Eine ganze Klasse „verschwand“ im Toten Winkel! Das war sehr beeindruckend und die Kinder waren sich sicher, dass sie diese Erfahrung niemals vergessen werden. Vielen Dank, Herr Spiegel!