Spendenübergabe und Verabschiedung der Viertklässler

Am letzten Schultag verabschiedeten wir uns noch mit einer besonderen Feier von den Viertklässlern. In einer letzten Schulversammlung übergaben wir dieses Mal noch mit allen Schülern, die tatsächlich mitgelaufen sind, die Spenden aus dem Sponsorenlauf.

 

Aufgrund der hervorragenden Fitness der Estinger Grundschüler und ihrer spendablen Eltern, Verwandten oder Freunde wurde von allen Schüler gemeinsam die stolze Summe von 2800 € erlaufen.

                

1000 €  dieses Betrages erhielt Herr Ullmer vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV). Als Umweltschule pflegt die GS Esting engen Kontakt zum LBV und hat in den letzten Jahren bei vielen schulischen Projekten mit Referenten des LBV zusammengearbeitet.

1800 € gingen an den Förderverein, der die GS Esting bei vielen schulischen Aktivitäten, die ohne diese Unterstützung nicht möglich wären, finanziell sponsert. Ganz besonders dankten wir dieses Jahr für die Einrichtung der Stelle im Bundesfreiwilligendienst. Die erste Mitarbeiterin Katharina Geigenberger hat hervorragende Arbeit geleistet und war ein Gewinn für die gesamte Schulfamilie. Diese Investition des Fördervereins möchten wir nicht mehr missen.

             

Die letzte Veranstaltung des Schuljahres wurde stilecht von den Viertklässlern, die unser Schulhaus nun verlassen, mit dem Lied vom "Alten Haus" abgerundet. 

Für die Klassenlehrerin der 4a, Frau Weiß, trugen einige Schülerinnen sogar noch ein Gedicht zum Abschied vor.          

            

Traditionell mussten die Viertklässler das Schulhaus von ihren Klassenzimmern aus durch das Spalier von allen Schülern der 1. bis 3. Klasse verlassen und bekamen am Ende einen kleinen Glücksbringer.

   

                                                       

Und nicht nur die Schüler, auch die Viertklasslehrerinnen oder Lehrerinnen, die bereits von ihrer Versetzung wussten und unsere ebenfalls scheidende, liebe Kathi wurden durch den Tunnel hinausgeleitet.

Schöne Ferien und viel Erfolg auf dem weiteren Weg wünschen wir allen, die uns zum Ende des Schuljahres verlassen müssen.