..... wir gehören zusammen - Pausenregeln

Hof und Wiese

Während der Pause halte ich mich im Pausenhof auf.

(Kinder, die sich nicht im Hof aufhalten, müssen im Klassenzimmer oder am runden Tisch im 1. Stock bleiben).

Die Fensterbänke sind Ablage für die Brotzeit. Ich darf mich auch auf die Fensterbänke setzen.

Ich halte mich nicht im Kellereingang, im Bereich oberhalb der Mauer oder in der Thujenhecke auf.

Zwischen den Bäumen darf ich mich aufhalten.

Ich darf nicht in den Büschen oder Bäumen klettern, schaukeln oder Ähnliches.

Bäume und Büsche darf ich nicht beschädigen.

Ich klettere nicht auf die Torwand.

Ich spiele nicht mit Stöcken, Steinen, leeren Flaschen etc. wegen der Verletzungsgefahr.

Ballspiele sind nur bei trockenem Boden erlaubt. 
Mit dem Ball darf ich nicht auf das Schulhaus zielen.

Ich gehe vernünftig mit meinen Mitschülern um, sodass ich niemanden körperlich oder mit Worten verletze.

Ich führe keine Fußtritte und Bewegungen aus dem Kampfsport aus, auch nicht nur in der Luft.

 

Zusatzregeln im Winterhalbjahr

Bei schlechtem Wetter bleibe ich auf dem Asphalt (Wiese, Büsche/ Beete und die Treppe sind gesperrt).

Schneeballwerfen und Glatteisrutschen sind verboten.

 

Ruhezone

Die Ruhezone ist ein friedlicher Raum zur Erholung und auch zum Rückzug bei Konflikten.

Ich nutze sie zum Sitzen, Spazierengehen, Brotzeit machen, Unterhalten, Balancieren.

Nicht erlaubt sind: rennen, Fangspiele, das Klettern auf das Lokomotiven-Dach, Auseinandersetzungen (auch Spaßkämpfe) sowie die Mitnahme von Bällen und Springseilen.

 

Bei groben Regelverstößen muss ich in der nächsten Pause eine Zusatzaufgabe am runden Tisch erledigen.